You are currently viewing Wrong Planet Syndrome – Was bin ich?
Photo by John Fowler on Unsplash
Anzeige:

Kennen Sie das? Sie stehen auf, gehen aus dem Haus und denken sich … Ich passe nicht in diese Welt. Es ist nicht meine Welt. Sie ist voller Stolperfallen und komischer Gebräuche.

Bei mir ist es allerdings etwas komplizierter als bei Ihnen, jedenfalls bei den meisten von Ihnen. Die Menschen sprechen meine Sprache, ja. Doch die Worte und Sätze ergeben für mich überhaupt keinen Sinn. Jemand spricht über das Wetter. Wozu? Ich sehe, was wir für ein Wetter haben, es ist offensichtlich. Es wird zum Geburtstag gratuliert. Warum? Ich habe nichts dazu beigetragen. Dieser Gebrauch von “Small-Talk” ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Mir ist es schleierhaft, wozu so viel Zeit mit Konversation vergeudet wird, wenn man sich weiterbilden, Probleme angehen oder über Philosophie sprechen könnte. Es gibt so viele interessante Themen und Dinge, worüber wir uns unterhalten können, anstatt uns mit belanglosem Blabla abzugeben. Es ist fast wie mit dem Fernsehen: Wie kann man sich nur so unbedeutendes Zeug, dies Tag für Tag, anschauen? Die Tagesschau zum Beispiel ist immer dasselbe. Nur mit anderen Ländern und anderen Protagonisten. Wenn wirklich etwas Wichtiges passiert, erfahre ich das auch so, ohne mich täglich vor die Glotze zu setzen. Von Dschungel-Camp oder Big Brother und wie sie alle heissen, gar nicht zu sprechen. Zugegeben, davon habe ich keine Ahnung, ich habe noch nie in meinem Leben eine Folge von diesem Gehirnmüll gesehen. Die Überschriften der Revolverblätter sind mir bereits Aussage genug und ich habe wirklich besseres zu tun.

Ich erachte es auch als äusserst spannend, dass Menschen sehr häufig komplett irrational handeln. Logische Schlussfolgerungen werden einfach über Bord geworfen. Egal, ob es sich um die Pandemie handelt, in geschäftlichen Bereichen oder auch bei ganz banalen Dingen. Meistens stehe ich da und denke mir: Echt jetzt? Sagt mal … Ein paar Wochen oder Monate später werden dann Fehler eingeräumt, oft mit der Begründung, dass das niemand hätte kommen sehen. Naja, schön, dass man als “Nobody” bezeichnet wird, wenn man die Abläufe exakt vorhergesagt hat. Man lernt, damit zu leben. Mir ist es auch einerlei, ich wundere mich nur darüber. Die Menschen verhalten sich in der Regel sowieso so, als ob ein als Fuchs verkleidetes Huhn im Hühnerstall rumrennt. Alle wissen, dass es sich um ein verkleidetes Huhn handelt, die Panik wird trotzdem gelebt, respektive sogar genossen. Hauptsache, es geht jemandem schlechter als mir oder wir können uns schön über jemanden empören. Da fühlt sich der Homo Sapiens wohl. Mir ist dieses ganze Gebaren einfach schleierhaft und lässt mich schulterzuckend zurück.

Das bringt mich zu Fragen wie: Bin ich wirklich so anders als “normale” Menschen? Gehöre ich überhaupt zu den Menschen? Wenn nein, was bin ich dann? Ein Alien?

Deshalb wird Autismus häufig auch als Wrong Planet Syndrome bezeichnet. Als betroffener fühle ich mich schlicht nicht zu Hause. Vielleicht ist auch dies ein Grund, warum ich viel reisen, jeden Winkel der Welt erkunden möchte. Ich suche meine Heimat. Doch finden werde ich sie wohl nie. Nicht auf diesem Planeten. Nicht in dieser Gesellschaft.

In diesem Sinne: Geniessen Sie Ihr Leben und Ihre Heimat.

Disclaimer:
Die Beiträge bilden nur meine Meinung ab. Sie haben Ihre eigene – grossartig! Wir können alle Freunde sein.

Mein Buchtipp: “Gratulation – Sie haben Asperger”. So stellt Tony Attwood, einer der weltweit bekanntesten Asperger-Experten, seinen Patienten üblicherweise die Diagnose. Denn Asperger ist einfach eine andere Art, die Welt zu denken, zu fühlen und mit ihr zu kommunizieren. Dieses Buch begleitet Sie durch alle Klippen und Untiefen. Einzigartig in seiner Fülle erläutert es jede Facette von der Diagnosestellung bis zu sprachlichen und kognitiven Besonderheiten.*:

Orell Füssli: Tony Attwood – Ein Leben mit dem Asperger-Syndrom: Von Kindheit bis Erwachsensein – alles was weiterhilft*

Amazon: Tony Attwood – Ein Leben mit dem Asperger-Syndrom: Von Kindheit bis Erwachsensein – alles was weiterhilft*

*Die Links sind Affiliate-Links. Die Angebote stammen nicht von mir, allerdings erhalte ich durch den Verweis eine Provision, wenn dann ein Kauf stattfindet. Ihnen entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Wenn Sie klicken und kaufen: Vielen Dank!

Anzeige: