You are currently viewing Du musst aber,… – Nix müssen Sie!
Photo by Estúdio Bloom on Unsplash
Anzeige:

Kennen Sie diese ganzen Motivationscoaches? Wenn man den Inhalt der meisten (ich wiederhole mich: Nein, es sind nicht alle) herunterbricht, lautet der Tenor so: Mach ein Riesen Business und verdiene unverschämt viel Geld, dann bist du glücklich. Wenn Sie der Typ dazu sind – hey, super, legen Sie sofort los. Besser gestern als morgen, wir benötigen fantastische Arbeitsplätze auf der Welt. Wir benötigen Macher, Menschen mit Visionen. Menschen, die diese Welt voranbringen. Normale hat es genug.

Wenn Sie also eine grossartige Idee haben, worauf warten Sie? Ich selbst umgebe mich sehr gerne mit Menschen, die eine Idee haben, im besten Fall Visionen, welche die Menschen weiterbringen. Egal, ob es sich um eine lokale Zeitung handelt oder den Schreiner um die Ecke. Ich lese auch gerne von Projekten, die die Menschheit weiterbringen. Nehmen wir einen Elon Musk. Sein Raumfahrtprogramm könnte die Menschheit im wahrsten Sinne des Wortes einen Schritt voranbringen. Oder ein Boyan Slat mit seinem Ocean Clean Up Programm. Das sind Dinge, die etwas bewirken, etwas verändern. Von solchen Projekten und den dahinterstehenden Menschen bin ich einfach nur begeistert. Kann jede/r so sein? Die Antwort lautet: Nein! Alles andere ist schlicht und einfach gelogen.

Lustig sind ja die ganzen Hobby-Psychologen, die als “Coaches” mit jeder Menge Halbwissen andere Menschen beraten. Am Donnerstag habe ich wieder so etwas gelesen: Wenn man nicht “Nein” sagen könne, wenn man Dinge tue, die man nicht möchte, dann suche man nach Aufmerksamkeit. Solche pauschalen Aussagen sind einfach brandgefährlich und überhaupt nicht glaubwürdig. Warum? Ganz einfach, ich z.B. bin höchstwahrscheinlich Asperger-Autist, wovon es 0.27% (nach den Gillberg-Kriterien) bis 0.16% (nach den Szatmari-Kriterien) gibt. Das sind pro 1’000 Menschen immerhin zwei bis drei, also einige. Ich als vermuteter Autist kann schlicht nicht “Nein” sagen. Allerdings ist es mir auch nicht möglich, mich mitzuteilen, wenn ich in einem Meeting aufs Klo muss, oder ich den Zug verpasse, wenn dieses länger dauert. Das hat mit Aufmerksamkeit überhaupt nichts zu tun, das ist ein psychologischer Fakt, resp. ein Defizit. Diese komplett blödsinnige Aussage drückt mir einen Stempel auf, den ich nicht verdient habe und holt Menschen in ein Coaching, dass komplett falsch, ja sogar gefährlich für diese sein kann. Ich wurde von Coaches auch in diese Spirale gezogen, mit wenig erfreulichem Ergebnis. Ratschläge wie: Versuche, aus dem Autisten herauszukommen, waren tatsächlich ernst gemeint. Da draussen sind viele andere Menschen mit Einschränkungen und Defiziten, und diese werden von solchen lustigen Coaches regelrecht dazu genötigt, Dinge zu tun, die sie gar nicht tun können. Weil man ja mehr machen muss, weil sich das so gehört. Was soll das? Es kommt keinem vernünftig denkendem menschlichen Wesen der Gedanke, einem Rollstuhlfahrer zu sagen, er solle einmal hochspringen. Da würden alle wegen Diskriminierung aufschreien. Bei psychologischen Defiziten ist das dann in Ordnung? Schöne Welt … Wie viele Kinder werden jeden Tag in Schulen diskriminiert? Ich spreche da aus leidvoller Erfahrung, dies während vieler, vieler Jahre. Hier wäre etwas Aufklärung in der Gesellschaft bitter nötig und diese ganzen Coaches sollten sich dringend weiterbilden, bevor diese solchen Nonsens verbreiten.

Was will ich sagen? Wenn Sie glücklich sind, lassen Sie sich bloss nichts einreden. Wenn Sie die Erfüllung in der Buchhaltung, als Reinigungskraft, als Arzt, als Bauarbeiter, als Kitamitarbeiter, usw. usf. gefunden haben, dann ist es perfekt, so wie es ist. Dazu habe ich bereits zu einem fantastischen Menschen einen Beitrag verfasst: https://rogerkern.blog/der-muellmann-und-ihre-einstellung/ Es ist absolut in Ordnung, keine Millionen zu verdienen. Dass gewisse Berufe und Tätigkeiten komplett unterbezahlt sind, das ist wieder ein ganz anderes Thema. Gerade diejenigen Menschen erbringen einen grossen Dienst für uns alle, wenn Sie Sanitäreinrichtungen sauber halten, Essen für uns zubereiten oder das lecke Dach abdichten. Diese Menschen tragen zu unserem Wohlstand bei und ermöglichen uns allen ein bequemes Leben. Sind Sie dankbar für diese Menschen?

Wenn Sie glücklich sind, dann ist es egal, ob Sie in einer 30 Zimmervilla leben oder in einer kleinen Mietwohnung. Ich bin in meiner drei Zimmer Mietwohnung sehr viel glücklicher, als in meiner früheren Beziehung in einem sechs Zimmer Haus. Die kleine Wohnung ist mit Leben gefüllt, im grossen Haus war es kalt und einsam. Ganz ehrlich? Wenn Sie nur dem Geld hinterherjagen, immer mehr und immer mehr wollen, werden Sie automatisch glücklich? Wissen Sie, auch ich war auf der Jagd nach Statussymbolen. Eine teure Uhr, ein grosses Haus, Kreuzfahrten, etc. Irgendwann kommen Sie an den Punkt, sehen sich die ganzen Dinge an und fragen sich selbst: “Alter, was tust du da eigentlich? Sag mal …”. Es geht nicht um Luxus. Ja, es ist wunderschön in der Karibik. Ja, es ist schön, eine tolle Uhr zu tragen. Es ist alles schön und gut, ich hatte das alles. War ich glücklich? Nein. Fragen Sie sich selbst, werden Sie mit dem ganzen Tand glücklich? Erst muss es ein teurer Sportwagen sein, dann ein Boot, dann ein Privatjet und am Schluss fliegen Sie zum Mond. Wozu? Damit Sie es haben? Gewisse Coaches erzählen, dass es sich besser im Benz als im Punto weint. Was ist das für eine dumme Aussage! Da ist das Niveau bereits klar. Auf andere hinabsehen ist einfach nur verwerflich und dümmlich. Sie können schliesslich nicht mehr als in einem Bettchen schlafen, an einem Tischchen sitzen und von einem Tellerchen essen. Weniger ist oft mehr.

Ich höre auch immer wieder, dass man fünf bis sechsstellige Beträge für Coachings nehmen soll. Damit nur der wohlhabende Teil der Menschen weiter kommt? Oder noch schlimmer, dass jemand einen Kredit für solche “Weiterbildungen” aufnimmt? Da wird auf der Bühne von Nächstenliebe und alle haben die gleichen Chancen verdient gefaselt, doch beim eigenen Geldsäckel hört es dann bereits auf? Die Selbstbelügung beginnt bereits da, das Ego des Menschen wird in seiner ganzen Pracht zur Schau gestellt. Schon alleine dieser Widerspruch zeigt auf, was von dem ganzen zu halten ist. Mit dieser Einstellung fliegen wir jedenfalls leider nie zum nächsten Stern, denn erst wenn der Mensch reif genug ist, dann werden wir zu den Sternen fliegen. Ja, man darf sich seine Waren und Dienstleistungen bezahlen lassen und ich bin gegen Geiz ist geil. Doch alles zu einem vernünftigen Preis, damit möglichst viele Menschen etwas von meinen Waren und Dienstleistungen haben und ich gleichzeitig anständige Gehälter bezahlen kann. Ich hätte einige Ideen, wie man alles unter einen Hut bringen könnte und einige wirklich gute Coaches leben das auch vor. Wie in einem vorherigen Beitrag erwähnt, gibt es grossartige Coaches. Mit Geschichten, die uns weiterbringen. Die eine grossartige Einstellung haben. Die uns inspirieren. Menschen, die einen Schicksalsschlag überwunden haben, aus dem Mist herausgekommen sind. Doch diese sind viel zu selten.

Heute bin ich glücklich, wenn ich auf einem Berg stehe und die Schönheit der Welt betrachte. Wenn ich meine liebe Frau im Arm halten kann. Wenn ich jemandem etwas Gutes tun kann, sei es nur die Tür aufzuhalten. Wenn ich den Moment, den Tag, geniessen kann. Dann, ja dann bin ich glücklich. Ich gebe jeden Tag mein Bestes, um diese Welt ein bisschen besser zu gestalten. Geben auch Sie einfach Ihr Bestes. In Ihrem Bereich. Seien Sie auch einmal stolz auf das, was Sie tun. Egal, was es ist. Sie sind es wert!

In diesem Sinne, leben Sie Ihr Leben, seien Sie glücklich und suchen Sie sich inspirierende Menschen. Retten Sie die Welt, im Kleinen.

Disclaimer:
Die Beiträge bilden nur meine Meinung ab. Sie haben Ihre eigene – grossartig! Wir können alle Freunde sein.

Mein Buchtipp: Jeder Mensch sehnt sich danach, angenommen und geliebt zu werden. Im Idealfall entwickeln wir während unserer Kindheit das nötige Selbst- und Urvertrauen, das uns als Erwachsene durchs Leben trägt.*:

Orell Füssli: Das Kind in dir muss Heimat finden*

Amazon: Das Kind in dir muss Heimat finden*

*Die Links sind Affiliate-Links. Die Angebote stammen nicht von mir, allerdings erhalte ich durch den Verweis eine Provision, wenn dann ein Kauf stattfindet. Ihnen entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Wenn Sie klicken und kaufen: Vielen Dank!

Anzeige: